Ein kleines Vorwort….

Im Themenbereich des Datenschutzes haben wir eine Kooperation geschlossen – wir widmen uns diesem Thema also nicht selber. Dies hat mehrere Gründe.

Wir verfolgen das Konzept, unseren Kunden alles aus einer Hand zu bieten und für sämtliche Themen der modernen Kommunikation Rede und Antwort zu stehen. Leider steht dies in einem direkten Gegensatz zu der Tätigkeit eines bestellten externen Datenschutzbeauftragten. Wir würden mit der gleichzeitigen Stellung eines Datenschutzbeauftragten für Ihr Unternehmen unsere Unabhängigkeit verlieren und dürfen diesen Posten somit nicht besetzen. Wir unterlägen einem Interessenkonflikt.

Da unsere Kernkompetenz die Betreuung Ihrer IT-Systeme ist und wir uns auch eher als der Ansprechpartner für Ihre IT und nicht für die rechtlichen Belange verstehen, haben wir uns entschlossen, für diesen Themenbereich eine Kooperation mit einer im Datenschutz erfahrenen Rechtsanwaltskanzlei zu schließen. Schlussendlich ist der Datenschutzbeauftragte auch derjenige, der unsere Arbeiten und unsere Konzepte absegnen muss.

Dies schließt natürlich nicht aus, dass wir Sie nicht auch in grundlegenden Datenschutzthemen führen bzw. anleiten werden, geschweige denn, dass unsere Systeme nicht den aktuellen Standards entsprechen. Unsere Mitarbeiter sind auch in Themen des Datenschutzes auf dem aktuellen Stand. Von uns gelieferte Systeme werden grundsätzlich „by design“ und „by default“ datenschutzkonform installiert und geliefert.

Wir arbeiten eng „Hand in Hand“ mit unserem Kooperationspartner zusammen und stellen bei Fragen auch weiterhin einen direkten Ansprechpartner für Ihre Datenschutzbelange. Da der Datenschutz ohnehin sehr IT-lastig ist, werden viele Fragen und Aufgaben innerhalb unserer Kooperation bereits geklärt, bevor Sie damit belastet werden müssen.